Kutschera – “Schlimmer als Sarrazin!”


Kutschera – “Schlimmer als Sarrazin!”

Auszug aus einem Interview mit der Jungen Freiheit

In seinem neuen Buch „Klimawandel im Notstandsland“ schockiert der Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera erneut mit „politisch unkorrekten“ wissenschaftlichen Tatsachen – auch bei den Themen Rassismus, Einwanderung und Demographie.

Junge Freiheit:
Herr Professor Kutschera, Ihr neues Buch wurde von vier
Verlagen abgelehnt, warum?

Ulrich Kutschera:
Bereits mein Titel „Das Gender-Paradoxon“ ist massiv attackiert worden, weil ich dort die biologische Grundlage der Zweigeschlechtlichkeit dargelegt und die Gender-Ideologie ad absurdum geführt habe. Im neuen Buch „Klimawandel im Notstandsland“ analysiere ich unter anderem die seit 2015 andauernde Massenzuwanderung als evolutionsbiologisches Phänomen, und präsentiere – ergänzt durch fundierte Darlegungen zur CO 2-Klimawandel- und der Coronaviren-Problematik – politisch inkorrekte, aber faktisch richtige Schlussfolgerungen. (…)

Interview als PDF bei Evolutionsbiologen.de

 

Klimawandel im Notstandsland bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.