Verweis: “Die Milliardäre hinter der LSBT-Bewegung”


Ein interessanter Artikel über die finanziellen Verwicklungen der LSBT-Bewegung in den USA.
(Lesben-Schwule-Bisexuelle-Transsexuelle)

Vor nicht allzu langer Zeit noch bestand die Bewegung, die sich für die Rechte von Homose­xuellen einsetzte, aus einer kleinen Gruppe, deren Mitglieder darum kämpften, ihre Neigungen innerhalb einer größeren heterosexuellen Kultur ausleben zu können. Ein Essay von Jennifer Bilek.

Homosexuelle und Lesben waren Unterprivilegierte, zahlenmäßig bei weitem in der Minderheit, locker organisiert und zuweilen Opfer von Diskriminierung und Missbrauch. Ihre Geschichte war tragisch, und ihr Leiden wurde mit AIDS und Rock Hudson, Brokeback Mountain (einem Liebesfilm über zwei schwule Cowboys) sowie der Ermordung des Schwulen Matthew Shepard zum Drama.

Heute gleicht diese Bewegung in keiner Weise mehr jener kleinen Gruppe von verfolgten Außenseitern. Die Agenda zur Durchsetzung von LSBT-Rechten – man beachte den Zusatz “T” – hat sich zu einer mächtigen, militanten Kraft in der amerikanischen Gesellschaft entwickelt. (…)

Hier geht es zum Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.